Sie sind hier: Startseite > Deutschland > Selbsthilfenetzwerk

Selbsthilfenetzwerk

 

logo-scm1-300x118

Das SCM, Selbsthilfenetzwerk Cannabis-Medizin, ist eine unabhängige Patienten-Organisation innerhalb der ACM, der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin. Die Dachorganisation der ACM ist die international wissenschaftlich tätige Organisation IACM, International Association for Cannabinoid Medicines.

Das Selbsthilfenetzwerk wurde am 17. November 2006 von 17 Patienten aus der Not heraus ins Leben gerufen. Das Netzwerk umfasst seither knapp 300 eingetragene Mitglieder, ist aber nicht in Vereinsform strukturiert. Ein Austausch zwischen den Mitgliedern wird durch eine Mail-Verteilerliste so wie durch ein Forum der ACM-Webseite ermöglicht.

Als unabhängig und überwiegend ehrenamtlich arbeitende Organisation betreibt das SCM eine Cannabismedizin-themen spezifische Webseite und eine SCM – Facebook-Seite, die hauptsächlich Nachrichten, juristische Urteile, wissenschaftliche und medizinische Informationen rund um das komplexe Thema Cannabis teilt und so allen Interessierten kostenfrei zugänglich macht.

Das wesentliche Ziel des Netzwerks ist niedrigschwellige, unterbrechungsfreie und Kosten-erstattete Versorgung von Patienten mit Cannabis und/oder Cannabisprodukten, ebenso wie die absolute Entkriminalisierung aller Personen, die von Cannabisblüten oder ihren pharmazeutisch aufbereiteten Extrakten und Ölen gesundheitlich profitieren.

Das SCM unterrichtet darüber hinaus bei Bedarf die gesundheitspolitischen Sprecher der im Bundestag vertretenen Parteien über die Bedürfnisse von Patienten und über auftretende Schwierigkeiten hinsichtlich des seit März 2017 geltenden Cannabis-Medizin-Gesetzes.

Es hinterfragt politische Entscheidungen und Haltungen, nimmt Stellung bei Anhörungen und tritt bei Verbänden und deren Führungskadern für einen erleichterten und unbürokratischen Zugang zu Cannabis als Medizin ein.

Das Netzwerk macht sich auch weiterhin für die gesetzliche Schaffung der Möglichkeit von Cannabis-Eigenanbau zu selbst-therapeutischen Zwecken stark, weil und so lange zuverlässige Versorgung ständig zunehmender Patientenzahlen durch Anbieter, Produzenten und das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) nicht gewährleistet ist.

Kostenlos & Online 2020

Alle Informationen finden Sie hier.

Die IACM veranstaltet von Oktober bis November 2020 eine kostenlose Webinar-Reihe und eine kostenlose Jubiläums-Online-Sitzung. 

Alle Webinare werden in Englisch mit Untertiteln in Deutsch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch abgehalten. Alle Webinare werden bis März 2021 online verfügbar sein. 

Die Jubiläums-Online-Sitzung zur Feier des 20-jährigen Bestehens der IACM und zu Ehren des 90. Geburtstages von Raphael Mechoulam wird nur am 5. November 2020 als Live-Sitzung stattfinden.

Die Referenten in der Webinarreihe sind Donald I. Abrams, Bonni Goldstein, Franjo Grotenhermen, Manuel Guzmán, Raphael Mechoulam, Kirsten Müller-Vahl, Roger Pertwee, Daniele Piomelli und Ethan Russo.

Alle Informationen finden Sie hier.
 

IACM-Konferenz 2021

Die 12. IACM-Konferenz zu Cannabinoiden in der Medizin wird vom 14. bis 16. Oktober 2021 in Basel, Schweiz, stattfinden.

Members only

Regular members can sign up for the new member area of the IACM to access exclusive content.

You need to become a regular member of the IACM to access the new member area.

IACM on Twitter

Follow us on twitter @IACM_Bulletin where you can send us inquiries and receive updates on research studies and news articles.