Sie sind hier: Startseite > Cannabinoids (ehemalig) > Cannabinoide und das Endocannabinoidsystem

Cannabinoids 2006;1(1):11-16 (17.09.2006)

Kurzübersicht

Cannabinoide und das Endocannabinoidsystem

Franjo Grotenhermen

nova-Institut, Goldenbergstraße 2, D-50354 Hürth, Deutschland, franjo-grotenhermen@nova-institut.de

Der menschliche Körper verfügt über spezifische Cannabinoid-Bindungsstellen an der Oberfläche vieler Zelltypen, und unser Körper produziert verschiedene Endocannabinoide, Fettsäureabkömmlinge, die an diese Cannabinoid-Rezeptoren (CB) binden und sie aktivieren. CB-Rezeptoren und Endocannabinoide bilden zusammen das Endocannabinoidsystem. Einige Phytocannabinoide, Cannabinoide der Cannabispflanze, und eine Vielzahl synthetischer, im Labor hergestellter Cannabinoide ahmen die Wirkungen der Endocannabinoide nach. 9-THC (Dronabinol), das pharmakologisch aktivste Cannabinoid der Cannabispflanze, bindet an beide bisher identifizierte Cannabinoid-Rezeptoren, den CB1- und den CB2-Rezeptor. Diese Rezeptoren wurden im zentralen Nervensystem (Gehirn und Rückenmark) und in vielen peripheren Geweben und Organen nachgewiesen. Je nach Zellart, Dosis und körperlicher Verfassung kann die Aktivierung der CB-Rezeptoren viele unterschiedliche Effekte auslösen, wie beispielsweise Euphorie, Angstzustände, trockene Schleimhäute, Muskelentspannung, Hunger und Schmerzhemmung. Neben Studien zur Aktivierung der CB-Rezeptoren gibt es verschiedene Versuche, das Cannabinoidsystem mit therapeutischer Absicht zu beeinflussen, einschließlich Untersuchungen zur Blockierung der CB-Rezeptoren (Antagonismus) und zur Regulierung der Konzentrationen von Endocannabinoiden durch Hemmung ihres Abbaus. Medizinisch genutzt werden momentan mehrere Präparate zur Stimulierung der CB-Rezeptoren (Dronabinol, Nabilon und Cannabis) und ein Medikament, das den CB1-Rezeptor blockiert (Rimonabant).

PDF des gesamten Artikels ]

Veranstaltungen 2020

Alle Informationen zu den IACM Online Events inklusive kostenlose Videos der Webinare mit deutschen Untertiteln finden Sie hier.

IACM-Konferenz 2021

Die 12. IACM-Konferenz zur Cannabinoide in der Medizin wird vom 14. bis 16. Oktober 2021 online stattfinden. Die Registrierung ist kostenlos.

Members only

Regular members can sign up for the new member area of the IACM to access exclusive content.

You need to become a regular member of the IACM to access the new member area.

IACM on Twitter

Follow us on twitter @IACM_Bulletin where you can send us inquiries and receive updates on research studies and news articles.