[Zurück zur Übersicht]  [Zur IACM Startseite]


IACM-Informationen vom 04. Mai 2020

IACM: Gewährleistung der Kontinuität der Behandlung während der COVID-19-Pandemie für Patienten, die Cannabis und Cannabinoid-Medikamente konsumieren

Im Jahr 2019 erklärte der WHO-Expertenausschuss für Drogenabhängigkeit, dass Cannabispräparate ein therapeutisches Potenzial für verschiedene Erkrankungen gezeigt haben.

Während dieser Pandemie müssen wir unbedingt dafür sorgen, dass Patienten, die Cannabis zur Behandlung ihrer Erkrankungen benötigen, ihre Rechte weiterhin in vollem Umfang wahrnehmen können, insbesondere den sicheren und ununterbrochenen Zugang auf ihre Behandlung, wie es die öffentliche Gesundheit verlangt.

Die IACM und die Gesellschaft der Cannabis-Kliniker haben deshalb zusammen mit anderen Organisationen eine Mitteilung an die UN-Menschenrechtsvertreter verfasst, in der sie u.a. folgende Bedenken zum Ausdruck bringen

In Bezug auf den Zugang empfehlen wir: Medizinische Cannabis-Abgabestellen als wesentliche Dienste zu betrachten, Regelungen einzuführen, die Online-Bestellungen, Bordstein- und Hauslieferungen erlauben und fördern und Leitlinien für Standardarbeitsanweisungen angesichts der Pandemie bereitstellen (e. Leitlinien für den Umgang mit Produkten, Geld, Kreditkarten oder Ausweisen, Regeln für die körperliche Distanzierung usw.). Auch traditionelle Mediziner und einheimische Heiler müssen als wesentliche Dienste anerkannt werden.

In Bezug auf die medizinische Praxis empfehlen wir: Ärztliche Beratung durch Telemedizin zur Verfügung zu stellen und wenn möglich das gleiche Team von Betreuern beizubehalten. Falls nicht, stellen Sie sicher, dass das neue medizinische Team die Behandlung nicht abbricht oder verzögert. Verfallsdaten für bestehende medizinische Cannabisdokumente müssen bis nach Abklingen der Krise verlängert werden.

Den vollständigen Brief finden Sie hier:
IACM Website
SCC Website

Blick in die Vergangenheit

Vor einem Jahr

Vor zwei Jahren

[Zurück zur Übersicht]  [Zur IACM Startseite]


up

Webinare 2020

Im Oktober 2020 organisiert die IACM eine Webinarreihe. Zu den Referenten gehören Roger Pertwee, Raphael Mechulam, Manuel Guzman, Ethan Russo und Kirsten Müller-Vahl. Nach den Webinaren wird es Untertitel für mehrere Sprachen geben. Der Zugang ist für reguläre Mitglieder der IACM kostenlos. Die Broschüre für Sponsoren finden Sie hier. Hier finden Sie Informationen über Anmeldegebühren und einen Link zur Anmeldung.

IACM-Konferenz 2020

Die IACM wird ihre 11. Konferenz zu Cannabinoiden in der Medizin in Zusammenarbeit mit der Asociación Mexicana de Medicina Cannabinodie vom 5. bis 7. November 2020 in Mexiko City durchführen. Es wird ein virtueller Kongress sein. Hier finden Sie Informationen über Anmeldegebühren und einen Link zur Anmeldung.

IACM-Konferenz 2021

Die 12. IACM-Konferenz zu Cannabinoiden in der Medizin wird vom 14. bis 16. Oktober 2021 in Basel, Schweiz, stattfinden.

Members only

Regular members can sign up for the new member area of the IACM to access exclusive content.

You need to become a regular member of the IACM to access the new member area.

IACM on Twitter

Follow us on twitter @IACM_Bulletin where you can send us inquiries and receive updates on research studies and news articles.