IACM-Informationen vom 1. Oktober 2017"


[Zurück zur Übersicht]  [Zur IACM Startseite]


IACM-Informationen vom 30. September 2017

IACM: Manuel Guzman zum neuen Vorsitzenden gewählt

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 30. September 2017 während der Cannabinoid-Konferenz 2017 in Köln wählte die IACM einen neuen Vorstand und fünf Patientenvertreter. Die folgenden Vorstandsmitglieder wurden gewählt: Mark Ware aus Kanada, Kirsten Müller-Vahl aus Deutschland, Daniela Parolaro aus Italien, Roger Pertwee aus Großbritannien, William Notcutt aus Großbritannien, Donald Abrams aus den USA, Franjo Grotenhermen aus Deutschland, Ilya Reznik aus Israel und Raquel Peyraube aus Uruguay. Mit Dr. Peyraube wurde erstmals eine Wissenschaftlerin aus Südamerika in den Vorstand gewählt. Manuel Guzman wurde zum ersten Vorsitzenden und Kirsten Müller-Vahl zur zweiten Vorsitzenden gewählt.

Zuvor wurde die Satzung der IACM geändert, sodass der Vorstand nunmehr bis zu 12 Mitglieder umfassen kann.

Es wurden die folgenden Patientenvertreter gewählt: Michael Krawitz aus den USA, Alison Myrden aus Kanada, Sarah Martin aus Großbritannien, Sébastien Beguerie aus Frankreich und Max Plenert aus Deutschland.

Während der Mitgliederversammlung wurde beschlossen, dass nationale Organisationen, die sich für die medizinische Verwendung von Cannabis einsetzen, Mitglied der IACM werden können, und dass unter bestimmten Voraussetzungen auch die einzelnen Mitglieder dieser Organisationen auch Mitglieder der IACM werden können, ohne einen zusätzlichen Mitgliedsbeitrag zahlen zu müssen. Die genauen Modalitäten sollen durch den IACM-Vorstand entwickelt und veröffentlicht werden.

Am 29. September gab es ein Treffen zum IACM-Botschafterprogramm und zur wissenschaftlichen Netzwerkarbeit. Der IACM-Vorstand möchte allen Teilnehmern für ihre Anregungen danken. Wir werden in Kürze weitere Informationen zu diesem Thema veröffentlichen.

Vorstand der IACM

IACM: Die IACM-Awards 2017 gehen an Kirsten Müller-Vahl, Daniele Piomelli, Sachin Patel, Matthew Hill, Stephen B. Corn und Meredith Fisher-Corn


Während des Gala-Diners bei der Cannabinoid-Konferenz 2017 ehrte die IACM sechs Personen für besondere Leistungen hinsichtlich der Wiedereinführung von Cannabis und Cannabinoiden als Medizin. Der IACM-Preis 2017 für klinische Forschung ging an Kirsten Müller-Vahl, der IACM-Ester-Fride-Preis 2017 für Grundlagenforschung ging an Daniele Piomelli der IACM-Preis 2017 für junge Forscher ging an Sachin Patel und Matthew Hill und der IACM-Spezialpreis 2017 ging an Stephen B. Corn und Meredith Fisher-Corn.

Dr. Kirsten Müller-Vahl ist Professorin für Psychiatrie und Neurologie an der medizinischen Hochschule Hannover (Deutschland) und befasst sich mit klinischer Forschung zu Cannabinoiden beim Tourette-Syndrom. Dr. Daniele Piomelli ist Professor an der Universität von Kalifornien in Irvine (USA). Er ist Professor für Anatomie und Neurobiologie, Pharmakologie und biologische Chemie. Dr. Sachin Patel ist Professor für Psychiatrie und Verhaltenswissenschaften am Vanderbilt Kennedy Center in Nashville (USA). Dr. Matthew Hill ist Professor am Hotchkiss Brain Institute in Calgary (Kanada). Dr. Stephen B. Corn ist Professor an der Harvard Medical School in Boston (USA). Dr. Meredith Fisher-Corn ist Fachärztin für Anästhesie und Schmerztherapie. Zusammen haben sie Projekte zur Fortbildung von Ärzten entwickelt.

Wir möchten unseren Platinsponsoren des Kongresses, Bedrocan und ABcann, sowie unseren Goldsponsoren Storz & Bickel, Spektrum Cannabis und Phytoplant Research herzlich für die finanzielle Unterstützung des IACM-Preis-Programms danken.

Blick in die Vergangenheit

Vor einem Jahr

Vor zwei Jahren

[Zurück zur Übersicht]  [Zur IACM Startseite]


up

Erklärung

Erklärung der Menschenrechte für den medizinischen Zugang zu Cannabis und Cannabinoiden

IACM on Twitter

Follow us on twitter @IACM_Bulletin where you can send us inquiries and receive updates on research studies and news articles.